TOP Mittelmeer Angebot

20% Rabatt auf Segelurlaube im Mittelmeer auf Charterstarts bis Ende Oktober! Angebot ansehen

SS_US_Professional_Sailor_Tips_BLOG

Olympiasegler Ian Walker hat Tipps und Tricks für gutes Segeln

Vom Einholen des Großsegels bis zum Ankern – Ian Walker gibt im letzten Teil seiner Blogserie seine besten Tipps und Tricks für das Segeln von Lefkas aus. Haben Sie Teil Eins und Teil Zwei verpasst? Hier erfahren Sie mehr über Ians Segelroute und die besten Ankerplätze.

Ich behaupte nicht, ein Urlaubsexperte zu sein und ich neige immer noch dazu, schneller als alle anderen am Tagesziel anzukommen. Aber hier sind meine Segeltipps und Ratschläge, damit Sie Ihren einwöchigen Segeltörn im Ionischen Meer auf einem Sunsail 444 genießen können.

Segeltipp 1 – So holen Sie das Großsegel ein

Heute Morgen haben wir uns von Fiskardo am nördlichen Rand von Kefalonia aus auf den Weg gemacht, sind zwischen Kefalonia und Ithika gesegelt und befinden uns nun an der Südspitze von Ithaka. Wir fanden einen schönen Ort zum Mittagessen und mussten dafür das Großsegel einholen. Das war sehr einfach. Aber ein paar Tipps vorab: Vorbereitung ist alles. Und am wichtigsten ist es, Ihr Fall so vorzubereiten, dass es zum Einholen bereit ist. Eine Sache, die man auf einer großen Yacht nie macht, ist, die Klemme zu lösen, ohne zuvor die Last, die auf das Fall wirkt, abzufangen. Deshalb muss man es immer ein paar mal um die Winsch legen und einen kurzen Klick anziehen. So kann die Klemme leicht geöffnet und das Fall dann sanft nachgeführt werden, wenn das Großsegel fällt. Sobald die Last abnimmt, können Sie einige Windungen lösen, aber eine lassen. Wir haben etwa 40 bis 50 Meter Fall zum Nachführen und sollte es sauber auflockern, damit es keine Wuhling gibt, wenn das Segel herunterkommt. So ist das Segelbergen einfach.

Segeltipp 2 – Wie man gegen den Wind segelt

Natürlich versucht man beim Segeln immer, den Bug einfach auf das Ziel auszurichten und loszusegen – besonders an einem schönen Tag wie diesem in den Ionischen Inseln. Aber wir sind auf dem Weg nach Palairos und obwohl wir unbedingt gegen den Wind segeln wollen, können Sie sehen, dass das Vorsegel dann einfach zu flattern beginnt. Es bringt also nichts. Johnny bring den Bug bitte ein wenig herum. Wir werden einfach etwas höher drehen, vielleicht 20 Grad oder so. Wir haben jetzt Wind über Achtern und das Vorsegel steht gut. Der einzige Nachteil ist, dass wir ein größeres Vorsegel setzen müssen, um rechtzeitig zum Abendessen im Restaurant anzukommen.

Segeltipp 3 – Wie man das Achterliek ausrichtet

Egal, ob Sie Regatten segeln oder zum Vergnügen – Sie müssen Ihre Segel immer gut trimmen. Ich möchte immer so schnell wie möglich segeln und kann nicht anders, als nach oben zu schauen und zu sehen, dass die Spitze des Vorsegels wirklich locker ist. Das liegt daran, dass der Trimm nicht stimmt. Wenn Sie das Segel am Achterliek herunterziehen ändert es das Segel oben. Die andere Möglichkeit besteht darin, einfach den Traveller zu bewegen. Ich kann nicht anders, als die Yacht schneller machen zu wollen. Was ich im Rennsport gelernt habe, ist, dass man die Segel immer gut einstellen muss. Wir segeln hier in den wunderschönen Ionischen Inseln gegen den Wind und ich schaue hier zur Fock hoch und sehe, dass sie oben einfach flattert, weil wir das Segel am Achterliek falsch eingestellt haben. Wenn wir das ändern und den Traveller nach vorne schieben, haben wir unser Vorsegel schön ausgerichtet und werden unser Ziel schneller erreichen.

Ians beste Tipps für eine Yachtcharter in Lefkas

  1. Bevor Sie verreisen, gönnen Sie sich etwas Luxus und bestellen Sie Proviant online, wenn Sie bei der Ankunft eine große Einkaufstour vermeiden möchten. Kaufen Sie auch nicht in den Geschäften direkt am Yachthafen ein, da es dort möglicherweise etwas teurer ist.
  2. Informieren Sie sich vor Ihrer Ankunft über alle Orte, die Sie besuchen möchten. Hören Sie sich dann aufmerksam die Einweisung der Sunsail-Skipper an und machen Sie sich Notizen. Ihre Skipper sind Experten und kennen wahrscheinlich die besten Ankerplätze, wo Sie Wasser oder andere wichtige Dinge bekommen und was noch wichtiger ist, wo Sie am besten essen können. Wenn Sie etwas recherchiert haben, können Sie dann ein paar Fragen stellen.
  3. Passen Sie Ihre Reiseroute an die Wettervorhersage an. Planen Sie aber auch etwas Freiraum ein, wenn Sie sich von größeren Flottillengruppen abkoppeln möchten, um Sie etwas Ruhe zu haben.
  4. Ermutigen Sie Ihre Crew, Wasser zu sparen – Sie möchten nicht gezwungen werden, Ihre Pläne zu ändern, um Wasser, Treibstoff oder Lebensmittel zu besorgen.
  5. Vergessen Sie nicht, eine Originalkopie Ihrer ICC oder einer gleichwertigen Qualifikation mitzunehmen, wie es das griechische Recht vorschreibt.
  6. Die wichtigste im Ionischen Meer ist das „Heck zum Land“ Ankern mit einer langen Leine zum Ufer. In einem geschäftigen Hafen mit starkem Seitenwind können Sie sich ziemlich unbeliebt machen, wenn Sie Ihren Ankern mit den Ankerleinen der anderen Yachten verhaken oder am Ende sogar auf Ihren Nachbarn auflaufen.
  7. Beziehen Sie die Kinder so weit wie möglich mit ein. Vielleicht einen Dienstplan zum Abwaschen, Putzen oder Zubereiten von Frühstück, Mittag- oder Abendessen erstellen? Passageplanung, Steuerführung, Segeltrimmen und Navigieren können gemeinsam gemacht werden.
  8. Wenn es um die Handhabung der Yacht geht, ist es am besten, die gleichen Crewmitglieder immer mit den gleichen Aufgaben zu beauftragen, wenn Sie wollen, dass alles reibungslos abläuft. Segeln, Anker auf oder ab, Leinen werfen, die lange Leine an Land bringen (Top-Tipp – stellen Sie sicher, dass derjenige Schuhe an hat und den Palstek beherrscht!)
  9. Wenn Sie nach Fiskardo oder Kioni fahren, sollten Sie früh (14 Uhr) dort sein, um einen guten Liegeplatz zu bekommen. Gönnen Sie sich ein kühles Getränk und beobachten Sie, wie es lustig es wird, wenn der Wind aufdreht und die Liegeplätze knapp werden!
  10. SUPs eignen sich hervorragend für die Erkundung der vielen Meereshöhlen.

Autorenname:
Ian Walker

Beitrag von

Ian Pedersen

Planen Sie Ihren Traumurlaub